WVS-Mitarbeiter spendeten Erlös aus der Weihnachtsfeier-Tombola für Anschaffung einer Rollstuhlschaukel

Als PDF herunterladen (611 KB)

Wie in jedem Jahr hat der Wasser und Abwasser-Verband Bad Salzungen am vergangenen Freitag zum Jahresabschluss eine gemeinsame Weihnachtsfeier mit seinen Mitarbeitern und pensionierten Kollegen begangen. In diesem Jahr hat die Werkleitung die Teilnehmer unter anderem mit einer Tombola überrascht. Insgesamt 44 Preise wurden dafür zusammengestellt. Die Lose – darunter natürlich auch viele Nieten – waren käuflich zu erwerben, um den Gesamt-Erlös anschließend für einen guten Zweck zu spenden:

Die Diakonische Behindertenhilfe Bad Salzungen – Schmalkalden e.V. sammelt derzeit Spenden für die Anschaffung einer speziellen Rollstuhl-Schaukel. Der Aufruf lautete: „Schenken Sie den behinderten Menschen im Breitunger Wohnheim ein Stück Freiheit und Unbeschwertheit und helfen Sie, die Anschaffung dieser Schaukel zu ermöglichen, denn Schaukeln sollte nicht an uneingeschränkte Mobilität gebunden sein.“ Davon fühlten sich die Gäste der Weihnachtsfeier emotional angesprochen. Entsprechend waren die Tombola-Lose innerhalb von nicht einmal einer halben Stunde ausverkauft. Der damit erzielte Erlös von genau 284,72 € ist nun stellvertretend für die Mitarbeiter durch den Werkleiter in bar an Geschäftsführerin Beate Johne übergeben worden. Diese zeigte sich sehr erfreut und stellte in Aussicht, dass die Rollstuhl-Schaukel nun bald angeschafft werden könne.

Heiko Pagel

Werkleiter